Mit Vollkorn in die Fastenzeit

Lade Veranstaltungen

All Events

Mit Vollkorn in die Fastenzeit

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
06
Mrz
Mrz 06 @ 12:00 am - Mrz 06 @ 11:59 pm

Am Aschermittwoch ist nicht nur wie sprichwörtlich bekannt ‚alles vorbei‘ sondern es wird auch die Fasten- oder Passionszeit eingeläutet. Ursprünglich dienten den Christen die 40 Tage dazu, sich auf das wichtigste Fest, die Auferstehung Christi, vorzubereiten. Über den Verzicht sollte Buße getan und Geist und Körper ‚gereinigt‘ werden.

Auch heute fasten viele Menschen auf unterschiedliche Art und Weise. Neben dem Verzicht auf diverse Nahrungsmittel stehen heute allerdings auch verschiedene Konsumgüter auf der Liste: Zigaretten, Alkohol und Süßigkeiten sowie das Smartphone oder auch die soziale Medien. Ursprünglich sollte lediglich einfache Nahrung ohne Fleisch und Alkohol zu sich genommen werden.

Die meisten Menschen nutzen die Fastenzeit heutzutage um sich von überschüssigen Pfunden zu befreien oder zu entschlacken. Hierbei ist im allgemeinen von Radikalkuren abzuraten, da sie häufig den sogenannten ‚Jo-Jo-Effekt‘ nach sich ziehen. Entscheidend für eine dauerhafte Gewichtsreduktion ist, die Pfunde langsam purzeln zu lassen, gepaart mit einer Ernährungsumstellung. Und hierbei sollte man auf vollwertige Lebensmittel setzen. Diese sättigen länger und liefern wichtige Mineralstoffe und Vitamine.

Fazit: Setze auf Vollkornbrot, welches komplexe Kohlenhydrate liefert. Weitere Getreide- und Pseudogetreideprodukte sind Haferflocken, Quinoa, Buchweizen oder Hirse. In Kartoffeln und Süßkartoffeln, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte sind die ‚guten‘ Kohlenhydrate ebenfalls enthalten. Abgerundet wird eine gesunde Ernährung mit eiweißhaltigen Lebensmitteln wie beispielsweise mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte. Ob Körper oder Geist: Die Fastenzeit dient vielen Menschen als Ansporn um eine Veränderung umzusetzen.

Details

Datum:
6. März