Ausbildung Bäckereifachverkäufer/-in

Ausbildung Bäckereifachverkäufer/-in

Berufsbild
Der Beruf der Bäckereifachverkäufer/-innen ist vielseitig und sehr abwechslungsreich. Zu Deinen Aufgaben gehört nicht nur die freundliche, kompetente Kundenberatung, Fachverkäufer/-innen kümmern sich auch um die ansprechende Dekoration, sowie um die appetitliche Warenpräsentation. Die Bestellungen von Backwaren und das Abrechnen der Kasse sind weitere Aufgaben. Wenn Du gerne mit Menschen Kontakt hast und an einer abwechslungsreichen Tätigkeit interessiert bist, liegst Du mit dieser Berufswahl genau richtig.

Anforderungen

  • Qualifizierter Hauptschulabschluss oder Mittlere Reife
  • Interesse am Umgang mit Nahrungsmitteln
  • Kontaktfreude, Freundlichkeit und Offenheit
  • Guter Umgang mit Zahlen

Ausbildungsgang
Bäckereifachverkäufer/-in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz ( BBiG). Die Ausbildung beträgt drei Jahre. Die Ausbildung findet in einer unseren Filialen statt. An ein bzw. zwei Tagen in der Woche ist Berufsschule. In jedem Ausbildungsjahr findet ein überbetrieblicher Lehrgang für eine Woche statt.

Ausbildungsort
Eine Ausbildung ist an folgenden Filialstandorten möglich (Stand Juli 2015): Bad Monstereifel / Weilerswist / Mechernich / Polheim / Troisdorf / Kölner Innenstadt / Brühl / Liblar / Maschenich / Rondorf / Lechenich / Bürgen / Vochem / Hochkirchen / Hürth / Kalk / Porz / Frechen

Überblick Ausbildungsinhalte

  • Bedienung und Pflege von Arbeitsgeräten, Maschinen und Anlagen im Verkaufsbereich
  • Lagern und Kontrolle von Waren
  • Kundenservice und Beratung
  • Präsentation und Anrichten von Backwaren und Dekoration
  • Werbung und Verkaufsförderung für bestehende Warenangebote
  • Preisbildung und Auszeichnung, Geld- und Geschäftsverkehr
  • Umgang mit Waren unter besonderer Berücksichtigung des Bäcker- oder des Konditorhandwerks
  • Die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung beinhaltet einen praktischen und einen schriftlichen Teil und erstreckt sich auf die Inhalte der betrieblichen Ausbildung und den Lehrstoff des Berufsschulunterrichts. Die Prüfungen finden vor der Handwerkskammer statt.

Nach der Ausbildung
Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss wird die Möglichkeit eines Anstellungsverhältnisses durch die Personalabteilung geprüft.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Aufbauend auf dem Berufsabschluss und mit Berufserfahrung können höhere Bildungsabschlüsse erreicht werden, z.B. Ausbildereignung und Fachkauffrau/-mann im Handwerk.  Eine betriebliche Weiterbildung zur Filialleiterin bzw. Bezirksleitung ist möglich.

Call Now Button Job- und Karriereinfo