Klein’s Backstube präsentiert den August im Jazz Club Hürth

Lade Veranstaltungen

All Events

Klein’s Backstube präsentiert den August im Jazz Club Hürth

26
Jul
Jul 26 @ 12:00 am - Aug 31 @ 11:59 pm

Als bekannter Player der Region ist es Klein’s Backstube eine Freude und Ehre zugleich, die eigene Popularität für Sport-Sponsoring, soziales oder kulturelles Engagement zu nutzen.  Hiesige Sportvereine sowie Kinder-Hilfsprojekte der Malteser profitierten bereits von diesem Engagement, das letztlich der Lebensqualität und Lebensfreude der Bürgerinnen und Bürger unserer Region zu Gute kommt. Lebens- und Spielfreude pur – dafür steht auch der JAZZ CLUB HÜRTH, der mit genialem Gespür Ausnahmemusiker nach Hürth lockt und somit erstklassigen Jazz in die Region bringt. Günter Reiners, Vorsitzender des Jazzclubs Hürth, zeigt sich begeistert angesichts des Engagements und Reaktionen von Musiker, Partner und Publikum: „Wir sind stolz Hürth mit dieser Mischung wieder als eine in der Fachwelt anerkannte Jazzstadt zu etablieren“. Auch 
Klein’s Backstube möchte ihr Scherflein dazu beitragen: Dazu zählt ,regelmäßig auf kommende Highlights hinzuweisen sowie Appetit auf „rhythmische Virtuosität, überbordende Phantasie und schillernde Kompositionen zu machen“, so fasst Günter Reiners die kommenden Acts für den August 2016 zusammen. 

Detaillierte Infos zu allen Veranstaltungen des Jazzclubs können auf der Homepage www.jazzclub-huerth.de oder auf der Facebookseite eingesehen werden.

Jazzkeller Hürth-Gleuel, Hermülheimer Straße 12-14
Eintritt: 10 €  nur Abendkasse
keine nummerierten Plätze
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Erna Rot und Band

Freitag 05.08.2016 20:00 im Jazzkeller Gleuel

Erna Rot, das bedeutet junger, deutschsprachiger Chanson, Jazz, Swing, Pop aus Köln mit Berliner Schnauze. Musikalische Kleinodien über die Schönheit der Unschönheit, Die Kunst des Alltags, über Wichtigtuer, Scharlatane, Miesepeter, das Glück und über die Liebe. Ironisch tiefsinnig und charmant verpackt in viel Temperament und großer Leidenschaft für da Leben und die Musik.

Erna Rot schreibt und komponiert alles allein – auf die Bühne geht sie jedoch nur mit ihren Jungs. Das sind:
Peter Kowal (Gitarre und Ukulele). Bei Erna zeigt er, dass er sich aber nicht nur Django Reinhardt verpflichtet hat. Spielt er die E-Gitarre, denkt niemand mehr an Swing, sondern an Krautrock oder gar Hendrix.
Simon Doetsch (Trompete und Akkordeon) hat sich bei Erna vom Trompeter zum Akkordeonisten bis hin zum Showman entwickelt.
Stefan Rey (Kontrabass) ist der Streber der Band. WDR Jazzpreis, Förderpreis, etc. Ihm gefällt die Bandbreite der Musik.
Felix Günther (Schlagzeug) ist Ernas längster Begleiter und ein Muss an ihrer Seite „Keine Band ohne Felix!“.
Musikalisch bewegen sie sich zwischen klassischem Jazz, deutschem Chanson, Gypsy Swing der 20-er Jahre und Pop der Neuzeit

 

Vorverkauf 18,-€; Abendkasse 23,-€
Vorverkauf ab Mai 2016 im Bürgerhaus Hürth und bei den Konzerten des Jazzclubs Hürth e. V. oder unter  https://www.jazz-ticket.net/public/event/index/id/76

 

Wildes Holz feat. Joscho Stephan

Open Air in der Burg Gleuel, Burg Straße
Freitag 19.08.2016 20:00

„Wildes Holz“, die sich um den Jazz-Blockflötisten Tobias Reisige schart, setzt den Saal unter Strom und wird zum wiederholten Male beweisen, dass die Blockflöte ihren Ruf als „Kinder-Quäl-Instrument“ zu Unrecht hat. Mit spätpubertärem Vergnügen an der liebevollen Entweihung großer Ikonen der Musikgeschichte lassen Markus Conrads (Bass) und Anto Karaula (Gitarre) Johann Sebastian Bach mit Michael Jackson tanzen, wirbeln Ludwig van Beethovens „Pathétique“ ordentlich auf, springen wie eine Teenie-Band durch die Luft, schwingen wie die „Jackson Five“ die Hüften und entfesseln mit ihrem Arsenal an unterschiedlichsten Flöten und Ideen ungezügelte Virtuosität, hemmungslose Spielfreude und komisches Showtalent.

Joscho Stephan hat in den letzten Jahren immer wieder in neuen Formationen für Überraschungen gesorgt. Ein riesen Spektakel war sein gemeinsamer Auftritt mit Wildes Holz bei der Joscho Stephan Nacht 2015 im Bürgerhaus Hürth. Natürlich lässt es sich Joscho Stephan nicht nehmen bei einem Heimspiel in Hürth, zusammen mit „Wildes Holz“ auch in den Gypsy Swing einzutauchen und unbekümmert Mozarts „Rondo alla turca“ in die Mangel zu nehmen. Hier eine Kostprobe:
www.youtube.com/watch?v=5bmrCnH9XNQ

Vorverkauf 18,-€; Abendkasse 23,-€
Vorverkauf im Bürgerhaus, bei den Konzerten des Jazzclubs Hürth e.V. oder unter: https://www.jazz-ticket.net/public/event/index/id/75

Ulla Haesen Band feat. Lula Galvào

Open Air in der Burg Gleuel, Burg Straße
Samstaq, 20.08.2016 20:00

Ein besonderes Ereignis erwartet in der zweiten Hälfte des Jahres 2016 alle Liebhaberbrasilianischer und hochklassig handgemachter Musik überhaupt. Der brasilianische Weltklassegitarrist Lula Galvão kommt auf Einladung der Bossa Nova-Sängerin und Gitarristin Ulla Haesen nach Deutschland, um hier mit ihr und ihrer Band eine Reihe von Konzerten zu geben und gemeinsam Ulla Haesens neue CD aufzunehmen. „Mit Lula arbeiten zu dürfen, ist ein besonderes Geschenk“, sagt Ulla Haesen. Galvão ist gleichermaßen höchstangesehen bei Publikum wie Musikerkollegen und wurde von der Fachzeitschrift „Guitar Player of Brazil“ zu den besten zehn Gitarristen in Brasilien gewählt, er ist ein glänzender Improvisator, Komponist und Arrangeur. Seine musikalische Karriere begann er als Begleiter der Bossa Nova-Sängerin Rosa Passos, mit der er allein 16 CDs aufnahm, was seinen Ruf als herausragender Instrumentalist der Bossa Nova und Samba-Szene begründete.

Die Deutsch-Finnin Ulla Haesen hat durch ihre langjährige Zusammenarbeit mit brasilianischen Musikern einen direkten Zugang zu dieser Musik gewonnen. Nach ihren mittlerweile drei Alben „Love, Tears and Joy“, „Beleza“ und „Abre Alas“ werden ihre feinfühligen Interpretationen selbst im Ursprungsland mit Begeisterung aufgenommen. Sie nähert sich den großen Komponisten wie Joyce Moreno, Carlos Lyra oder Ivan Lins mir sehr reduzierter und sparsamer musikalischer Stilistik, legt gerade dadurch das wesentliche dieser einzigartigen Musik frei und zählt zu den führenden Bossa-Nova-Interpretinnen Europas. Lula Galvão lernte sie vor einem Jahr auf einer Reise durch Brasilien kennen und schätzen. Beide beschlossen, das Zusammentreffen in Deutschland fortzusetzen und im Bonner Hansahaus Studio von Grammy-Preisträger Klaus Genuit ihre neue CD aufzunehmen.

Beim Konzert im Hof der Burg Gleuel werden Ulla Haesen und Lula Galvão begleitet vom Schlagzeuger und Percussionisten Felix Astor und dem international renommierten Bassisten Decebal Badila, der seit 1997 bei der SWR Big Band beschäftigt ist und auf  zahlreichen Jazz-Festivals in Europa und Asien aufgetreten ist (u.a. mit Bob Mintzer, Larry Coryell, Chaka Khan, Bireli Lagrene Markus Stockhausen, Tony Lakatos, Wolfgang Haffner und Eugen Cicero).

Special guest wird Hendrik Meurkens sein, der im Jazz als wichtigster Mundharmonika-Spieler seit Toots Thielemans gilt. Mit ihrem multinationalen Ensemble erzeugt Ulla Haesen poetische Schönheit und jazzaffinen Flow’. (FAZ)

Details

Beginn:
26. Juli 2016
Ende:
31. August 2019

Veranstaltungsort

Jazz-Club Hürth
Hermülheimer Str. 12-14
Hürth-Gleuel, 50354
+ Google Karte
Telefon:
02233/34982
Webseite:
http://www.jazzclub-huerth.de/